Direkt zum Inhalt
Wir beraten Sie gerne!Telefon: Tel.: 06181 98 303 97Mail: info@bysemihabaehr.de
  • Brautkleidsuche
  • Customization

Die Brautkleidsuche

Ihre individuelle Beratung durch unsere in Typ-, Stil- und Farbberatung ausgebildeten Fachberaterinnen findet in unserem Brautatelier in Bruchköbel statt. Für alle Beratungen ist eine Terminreservierung notwendig, wir planen für diese Beratung bis zu 2,5 Stunden Zeit nur für Sie ein. Es finden keine zeitgleichen Anproben statt.

Beachten Sie bitte, dass neben der Braut maximal 3 Begleitpersonen Platz finden. Natürlich verwöhnen wir Sie und Ihre Begleitung während unserer Beratung gerne mit heißen und kalten Getränken.

  • - Ungestörte Beratung im ganzen Geschäft! Bei uns stehen nur Sie im Mittelpunkt!
  • - Eine Fachberaterin, die sich ausschließlich um die Braut und ihre Begleitung kümmert
  • - Bewirtung mit heißen und kalten Getränken
  • - Termine auch außerhalb der genannten Öffnungszeiten!
  • - Unsere Beratung ist kostenlos.

Sie möchten, mit uns Ihr Traumkleid finden?

Dann buchen Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin oder rufen Sie uns einfach an. Tel.: 06181 9830397

Brautkleidabholung: Es ist soweit, Ihr Brautkleid ist fertig!

Gibt es was schöneres als sein lang ersehntes Brautkleid in den Händen zu halten? Wir von Semiha Bähr Bridal Couture denken nicht. Also nichts wie hin. Nach Fertigstellung Ihres Traumkleides informieren wir Sie und laden Sie zu einem letzten Anrpobetermin ein. Hierzu dürfen Sie gerne wieder Ihre Lieblingsmenschen mitbringen. Und dann haben Sie die Wahl: Nehmen Sie Ihr Brautkleid mit nach Hause oder sehen wir uns an Ihrem Hochzeitstag wieder? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen den Termin zum Getting Ready. Wir empfangen Sie mit einer kleinen Stärkung und einem Glas Sekt für die Aufregung vor dem Jawort. Dann ziehen wir Ihr Brautkleid an und genießen die ersten Freudentränen gemeinsam.

Das Brautauto wartet auf dem reserviertem Parkplatz direkt vor der Tür, um Sie zu Ihrer Hochzeit zu bringen.


Ärmelvarianten

Carmenträger

Die zum Carmenausschnitt passenden Träger am Brautkleid sitzen auf den Schultern und wirken so, als seien sie eben herabgerutscht – sie können aber auch mit dem Kragen eine Linie von Schulter zu Schulter bilden – eine sehr elegante, verführerische Variante.

Cap-Ärmel

Cap-Ärmel sind kleine abgerundete Ärmel, die etwas kürzer als die Ärmel eines klassischen T-Shirts sind und meist eng an den Armen anliegen. Schlanke, gebräunte Arme kommen perfekt zur Geltung, kräftige Schultern werden aber bedeckt. Oft sind die Cap-Ärmel aus Spitze oder einem anderen Stoff als das Brautkleid.

Lange Ärmel

Lange Ärmel am Brautkleid eignen sich für jede Figur. Sie bedecken den gesamten Arm. Auch hier gibt es Schnittvarianten und zarte elegante Spitzenärmel, die besonders edel wirken. Für formelle Feiern, wo Sie wenig Haut zeigen möchten oder für eine Winterhochzeit empfehlen sich lange Ärmel besonders.

Ohne Ärmel

Wenn Sie Ihre Arme betonen oder Ihre Sonnenbräune zeigen möchten, empfiehlt sich ein Brautkleid ohne Ärmel. Schulterfreie Korsagenmodelle setzen Ihr Dekolleté, Hals und Schultern in Szene und strecken optisch Ihren Oberkörper. Auch für große Oberweiten ist die ärmellose Variante eine empfehlenswerte Option.

Transparente Ärmel

Lange durchsichtige Ärmel an Ihrem Brautkleid sind aus feinem Tüll oder transparenter Spitze. Sie sind ein Must-have, wenn Sie zwar nicht zu verhüllt wirken möchten, aber die Haut an Ihren Armen nicht zeigen möchten.

3/4-Ärmel

Bis zur Mitte des Unterarms reichen diese Ärmel, die deutlich oberhalb des Handgelenks enden. Diese Variante wirkt sehr ladylike, steht jeder Frau und wird oft mit Spitze gefertigt. Ideal für die kühlere Jahreszeit oder auch für kirchliche Hochzeiten. Manchmal gewähren integrierte Schlitze und Falten noch mehr Bewegungsfreiheit.

Kurze Ärmel

Kurze Ärmel sind länger als die schulterbedeckenden Cap-Ärmel, aber das untere Ende des Bizepsmuskels frei lassend – so präsentieren sich die kurzen Ärmel bei Ihrem Brautkleid. Wenn Sie Ihre Oberarme ein wenig verdecken möchten, ist diese Form ideal.

Glockenärmel

Die Langarmvariante, die man Glockenärmel nennt, beginnt an der Schulter ganz eng und ist etwa ab dem Ellbogen ausgestellt. Am Handgelenk sind diese Ärmel dann richtig weit, oft reichen sie auch über das Handgelenk hinaus.

Bischofsärmel

Bischofsärmel gehen auf die Zeit der Renaissance zurück und sind wie dieGlockenärmel am Handgelenk glockig weit. Am Bündchen werden sie zusammengerafft und geben dem Hochzeitskleid eine besondere Note. Oft sind sie ganz oder zum Teil transparent und aus anderem Material gefertigt als das Brautkleid selbst.

Puffärmel

Puffärmel sind aufgebauschte, weite Ärmel, die erstmals in der Renaissance aufkamen. Die Überweite wird oberhalb des Ellenbogens oder am Handgelenk mittels Bündchen gerafft. Meist sind diese an Brautkleidern klein und kurz und für schmale Schulter und Oberarme geeignet, da sie durch die bauschige Form etwas auftragen.