Direkt zum Inhalt
Wir beraten Sie gerne!Telefon: Tel.: 06181 98 303 97Mail: info@bysemihabaehr.de
  • Fragenkatalog - Brautkleid gefunden und nun?
  • Fragenkatalog - Brautkleid gefunden und nun?

FAQ - Fragen rund um Bezahlung, Änderung und Abholung

Wie kann ich mein Brautkleid bezahlen? Welche Zahlungsbedingungen gelten in Ihrem Haus?

In unserem Haus ist es üblich, eine Anzahlung in Höhe von 30 % zu leisten. Wir akzeptieren dazu Bargeld und Kartenzahlung. Den Restbetrag zahlst du in bequemen Raten oder am Tag der Abholung.

Ich habe bei Semiha Bähr Bridal Couture mein Traumkleid gefunden, wie geht es nun weiter?

Nachdem Sie Ihr Kleid gekauft haben, stehen noch zwei weitere Termine an. Der erste Termin ist der Accessoirtermin. Bei der Anprobe werden Sie noch einmal Ihr Brautkleid anziehen und mit uns gemeinsam Ihre Accessoires testen und ergänzen. Gemeinsam suchen wir nach Schuhen, Dessous, Kopfschmuck wie Schleier, Diadem oder Fascinator, Schmuck wie Halskette, Armband, Clutch.

Dann folgt ein weiterer Termin für die Änderungen. Unsere Designerin Semiha Bähr wird bei diesem Termin bei Ihnen sein, Sie über alle erforderlichen Änderungsarbeiten informieren und das Kleid entsprechend abstecken. Ebenso beantwortet Sie natürlich gerne sämtliche Fragen rund um Ihr Brautkleid und die Änderungsarbeiten. Sobald das Kleid fertig abgesteckt ist, gehen Sie ein paar Schritte im Kleid und prüfen, ob alles perfekt passt.

Nach der Anprobe vereinbaren Sie einen weiteren Probetermin: den 2. Anprobetermin. Bis dahin wird Ihr Kleid fertig geändert. Das Kleid wird dann noch einmal anprobiert und sofern alles passt, können Sie es mit nach Hause nehmen. Eventuelle Kleinigkeiten können noch an Ort und Stelle geändert werden, aber normalerweise passen die von uns abgeänderten Kleider einwandfrei.

Muss ich mein Brautkleid nach der Anprobe mit nach Hause nehmen?

Nein, gerne lagern wir Ihr Brautkleid kostenfrei bis zu Ihrem Hochzeitstermin in unserem Haus.

Was sollte ich vor den Änderungsbesuchen beachten?

Bitte kommen Sie zu den Änderungsterminen frisch geduscht, um Ihr wertvolles Brautkleid zu schonen. Ebenso sollten Sie etwas gegessen haben und nicht mit leerem Magen kommen. Das lange Stehen im Kleid (das Abstecken kann bis zu 1 Stunde dauern) kann auch anstrengend sein. Bitte teilen Sie unseren Schneidermeisterinnen auch sofort mit, wenn Sie schwanger sind oder sich bei Ihnen in nächster Zeit figürlich etwas gravierend verändern sollte.

Sind die Änderungen extra zu bezahlen?

Ja, die Änderungsarbeiten werden extra verrechnet und sind nicht im Preis enthalten. Sie bezahlen immer nur die Arbeiten, die auch wirklich bei Ihrem Kleid anfallen.

Wann sollte der Termin mit der Änderungsschneiderin gemacht werden?

Auf jeden Fall sollte der Änderungstermin nicht zu früh gemacht werden, denn sonst kann es passieren, dass das Brautkleid durch Gewichts-Zu- oder Abnahme ein zweites Mal geändert werden muss. Dies würde unnötige Kosten verursachen. Ungefähr 6 bis 8 Wochen vor dem Hochzeitstermin ist ein guter Zeitpunkt. Eine letzte Anprobe sollte dann so ein bis zwei Wochen vor der Hochzeit sein. Sollte noch etwas nicht genau passen, besteht genügend Zeit, kleine Änderungen vorzunehmen. Bei schwangeren Bräuten sollten die Änderungstermine noch kurzfristiger sein, da sich der Körper rasant verändern kann.

Muss ich die Änderungen bei Ihnen durchführen lassen?

Nein, Sie können Ihr Brautkleid auch sofort mitehmen und bei einem Atelier Ihrer Wahl ändern lassen. Gerne stehen wir Ihnen aber auch bei den Änderungen mit unserem Fachwissen zur Verfügung.

Wann hole ich mein Brautkleid ab?

Wir empfehlen einen Abholtermin Ihres Kleides frühestens 10-14 Tage vor der Hochzeit. Meist werden die Brautkleider in der Hochzeitswoche abgeholt. Wir bieten aber auch das Getting Ready am Tag der Hochzeit an! Hier kommen Sie am Tag der Hochzeit zu uns und wir empfangen Sie mit Sekt und Canapes, um Sie in eine Braut zu verwandeln. Wir stehen Ihnen zur Seite und begleiten dich in Ihr Brautauto was vor der Tür auf Sie wartet!

Kann ich mein Kleid am Tag der Hochzeit bei Ihnen anziehen?

Ja, zu unserem Service gehört das Getting Ready am Tag der Hochzeit! Hier kommen Sie am Tag der Hochzeit zu uns und wir empfangen Sie mit Sekt und Canapes, um Sie in eine Braut zu verwandeln. Wir stehen Ihnen zur Seite und begleiten Sie zum Brautauto, was vor der Tür auf Sie wartet! Wir lieben es unsere Bräute fertig gestylt und strahlend kurz vor der Hochzeit zu begleiten.

Wann sollen meine Mutter/Schwiegermutter und deren Männer bzw. meine Zubräute zu Ihnen einkaufen kommen?

Am besten ist es, wenn Ihre Hochzeitsgäste und Eltern zu uns kommen, sobald Sie Ihr Kleid ausgesucht haben. Besonders dann, wenn Sie zum Beispiel drei oder vier gleiche oder gleichfärbige Kleider für Ihre Zubräute möchten, ist es ratsam ca. 3 bis 4 Monate vor der Hochzeit zu kommen, denn dann besteht die Möglichkeit, entsprechende Kleider auch noch zu bestellen. Natürlich können wir aufgrund unserer einzigartigen Auswahl auch die Festbekleidung Ihrer Eltern farblich aufeinander und auf Wunsch auch auf die gesamte Hochzeitsfarbe ausrichten.

Was ist bei dem Reifrock zu beachten?

Die Reifen dürfen sich nicht durch den Stoff des Brautkleides abzeichnen. Der Umfang des Reifrockes soll zum Kleid passen und den Rock nicht spannen. Die Alternative zu etwas starren Reifröcken sind weiche Petticoats, die allerdings nicht so viel Volumen bringen können.

Wie setze ich mich mit dem Reifrock hin bzw. wie kann ich damit zur Toilette gehen?

Hinsetzen kann man sich mit einem Reifrock ganz normal. Auf der Toilette wird er am besten nach hinten hochgehoben oder Sie wenden einen kleinen Trick an: Sie legen das Kleid in den Reifrock und stülpen ihn praktisch nach außen. So haben Sie Ihr Kleid wirklich gut im Griff.

Gibt es Alternativen zum Langarm-Brautkleid, wenn ich meine Oberarme zu Kräftig finde?

Wenn Sie keine langen Ärmel wollen, probieren Sie es mal mit einem Carmen-Ausschnitt mit breitem "Kragen", der an den Oberarmen sitzt. Er kaschiert kräftige Oberarme auf charmante Weise. Hier sollte Sie aber darauf achten, dass die Träger nicht zu fest am Oberarm sitzen.

Welche Längen sollte das Kleid haben, ab wann ist es zu kurz und ab wann ist es zu lang?

Ein Brautkleid sollte vorn circa einen Zentimeter über dem Boden schweben. Hinten kann es ruhig ein bisschen länger sein. Wenn Sie beim normalen Gehen mit geradem Blick nach vorn drauf treten, ist das Brautkleid zu lang.